Fragen und Antworten

Ich trage eine Brille. Kann diese Korrektur auch in der Lupenbrille verarbeitet werden?

Ja, das ist möglich. Die Stärke (Dioptrie) Ihrer Brille können wir ganz nach Wunsch in das Brillenglas der Lupenbrille einarbeiten. Außerdem können wir auch Ihre Dioptrie in die Lupen einarbeiten. Um Ihnen perfekt helfen zu können, vereinbaren wir dazu gerne einen Termin mit uns in unserem Geschäft (www.hooykaasopticals.nl) in Doorn. Selbstverständlich können wir auch mit Ihrer Zustimmung das Rezept bei Ihrem Optiker anfordern.

Sind mit der Einarbeitung meiner Sehstärke in die Lupenbrille zusätzliche Kosten verbunden?

Ja, wir berechnen einen Aufpreis für die Einarbeitung der Sehstärke in die Lupenbrille, nämlich 300 Euro zur Einarbeitung der Sehstärke in die Gläser und 200 Euro zur Einarbeitung der Sehstärke in die Lupen. Klar und deutlich.

Wie weiß ich sicher, ob die Lupenbrille gut ist?

Da wir Ihre hohen Erwartungen erfüllen wollen, stellen wir strenge Anforderungen an die von uns gelieferten Lupenbrillen. Wir gehen davon aus, dass Sie mit unserer Lupenbrille, genau wie viele Ihrer Kollegen, sehr zufrieden sein werden. Wir sind davon sogar so überzeugt, dass Sie die Brille innerhalb von 14 Tagen zurücksenden dürfen, wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Das gilt nicht für Lupenbrillen, in denen wir eine persönliche Augenkorrektur verarbeitet haben.

Was ist ein TTL-System?

TTL ist die Abkürzung für 'Through The Lens'. Das bedeutet wörtlich, dass die Galilei-Lupen durch die Trägergläser gebohrt werden. Dadurch wird der Abstand zwischen den Lupen und der Hornhaut verkürzt. Das ergibt ein großes Blickfeld und ein ruhiges Bild.

Was sind Galilei-Lupen?

Eine Galilei-Lupe besteht aus verschiedenen Linsen, (bi-)konvex und (bi-)konkav, die bewirken, dass das Bild farbecht ist und lupenrein vergrößert wird. Galilei-Lupen sind kompakt und leicht.